Sport seit 1951 bis heute
Die Geschichte des TSV Motor Klingenthal

Gründung im März 1951

Im März 1951 wurde die BSG (Betriebssportgemeinschaft) Motor Klingenthal gegründet. Das Grundgerüst des Vereins bildeten die Sektionen Eishockey, Wintersport, Gymnastik, Fußball und Schach. Im Laufe der Jahre entwickelte sich die BSG zu einer vielseitigen Sportgemeinschaft. Neue Sektionen kamen hinzu. Viele ehrenamtliche Sportfreunde brachten den Verein ständig voran.

Im Oktober 1989 bestand unser Spotverein aus 13 Abteilungen mit 552 Mitgliedern und war somit einer der größtem im Landkreis.

Der Verein feierte zahlreiche Erfolge

Auch große Sportveranstaltungen wurden organisiert, so 1954 eine SV-Meisterschaft in den nordischen Skidisziplinen. Die Reinhold-Glaß-Schanze im Dürrenbachtal wurde rekonstruiert. Volleyball und Handball entwickelten sich zu leistungsstarken Abtleilungen und vor allem konnten auch die Boxer zahlreiche Erfolge feiern.

Die Trägerbetriebe Schnittwerkzeuge und Metallwarenfabrik, Injecta, Fahrzeugelektrik, Forschung und Rationalisierung, Meßgeräte Werk und Elastikmieder waren zuverlässige Partner zur Finanzierung unserer Betriebssportgemeinschaft.

Sportarten Wintersport Gymnastik

1990 Umbenennung in TSV Motor Klingenthal

Mit Wirkung vom 18.07.1990 wurde die BSG Motor in den TSV (Turn- und Sportverein) Motor Klingenthal umbenannt. Inzwischen hatten einige Sektionen selbstständige Vereine gebildet, sich mit anderen zusammengeschlossen oder gar aufgelöst.

Vier Abteilungen – Volleyball, Turnen und 2 Gymnastikgruppen – blieben im Verein. Der damalige Vorstand entschloss sich daraufhin den Verein weiter zu führen, um den Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, organisiert Sport zu treiben.

Der Verein heute

Zum jetzigen Zeitpunkt sind 85 Mitglieder in 4 Gymnastikgruppen, Poppgymnastik, Faustball, Volleyball, einer Radsportgruppe und einer allgemeinen Freizeitgruppe im Verein organisiert. Unsere Mitglieder sind allesamt breitensportlich orientiert.

Viele unserer Sportfreunde sind bereits im Rentenalter. Das jüngste Mitglied ist Jahrgang 1996, das älteste Jahrgang 1933. Mit einem Durchschnittsalter von 60 Jahren gehören wir sicher zu den ältesten im Vogtland. Trotzdem freuen wir uns jede Woche neu auf unsere Übungsstunden.

Handball Turnen Radsport